“das Körpersprachewörterbuch der Frauen interpretiert”

Navarro: Erstens: Erzählen Sie so vielen Menschen wie möglich davon. Wenn Sie auf irgendeine Art und Weise missbraucht werden, dokumentieren Sie das. Und wenn Sie sich nur selbst eine E-Mail schreiben. Zweitens: Schaffen Sie Grenzen. Sagen Sie: “Nein, wir beide werden nicht zu zweit dieses Gebäude verlassen.” Und: “Nein, Sie dürfen mich nicht anschreien.” Und distanzieren Sie sich, wenn Sie können! Sonst wird Sie der Psychopath fertigmachen.

Diese Geste wird oftmals übersehen oder unterschätzt. Mit eurem Händevergleich hat er die einfachste Möglichkeit genutzt, den ersten Körperkontakt herzustellen. Außerdem zeigt er dir dadurch, dass er große und starke Hände hat, um dich zu beschützen. Es kann durchaus passieren, dass er deine Hand danach noch öfter berührt oder sie auch gleich festhält.

Wenn sie Interesse an dir hat, schaut sich dich vermutlich nicht nur an – sondern lässt sich auch absichtlich dabei ertappen. In den meisten Damen steckt noch ein Hauch Oldschool – auch wenn sie dich bewusst mit Blicken einlädt, möchte sie, dass du den ersten Schritt machst. Spätestens, wenn sie dich wiederholt anschaut und ein Lächeln andeutet, ist es ein Zeichen für dich, hinüberzugehen und Hallo zu sagen – sofern du ihr Interesse erwiderst. Unbedingt vorher eine St. Sin einwerfen! Denn egal, wie deine ersten Worte lauten – sie kommen mit gutem Atem definitiv besser an.

Beobachten Sie sich selbst aufmerksam – dann sind Sie auch eher in der Lage die Körpersprache der Frauen besser zu bewerten und zu erkennen ob die Frau in Sie verliebt ist. Und vertrauen Sie Ihrer Wahrnehmung – Körpersprache zu deuten ist kein Hexenwerk sondern die Anerkennung dessen, was Sie wahrscheinlich schon immer geahnt haben!

Zum Glück können zögerliche Menschen souveräne Körpersprache unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren und deuten lernen. Einfach breitbeinig auf einen Stuhl setzen, die Arme ausfahren oder ausladend hinter dem Kopf verschränken – und schon spürt man ein eben noch nicht da gewesenes Selbstbewusstsein.

Natürlich darf man die Körpersprache nie isoliert betrachten und aus dem Kontext reißen. Dafür aber können Sie Ihr Sensorium trainieren, um frühzeitig positive wie negative Signale zu erkennen und darauf entsprechend zu reagieren. Hier ein paar nonverbale Botschaften, die Sie bei Chefs beobachten können:

Monika Matschnig ist Expertin für Körpersprache, Wirkung und Performance. Die Dipl. Psychologin ist eine gefragte Vortragsrednerin auf Kongressen und Events, Dozentin an verschiedenen Universitäten und Buchautorin. Ihre pointierten Analysen von Entscheidungsträgern und Politikern werden zugleich geachtet und gefürchtet. Weitere Informationen unter: www.matschnig.com.

Natürlich ist es in der Realität bei Weitem nicht so einfach. Polizei und Richter einerseits und so mancher Verkäufer oder Politiker wäre sonst arbeitslos. Wer glaubt, lügende Menschen würden sich durch ihre Mimik so leicht verraten wie Pinocchio mit seiner Nase, der irrt.

Es gibt allerdings auch ein paar Gesten, die von Ihrem Gegenüber fast immer negativ registriert werden oder zumindest einen schalen Nachgeschmack haben. Im schlechtesten Fall wirken Sie dadurch komplett unsympathisch und rufen bei Ihrem Gegenüber akute Abwehrreaktionen hervor:

Die Augen und der Blickkontakt spielen die wichtigste Rolle beim Flirten. Schaut er dich oft an? Lässt er seinen Blick nicht weg von dir? Das sind klare Anzeichen von Interesse und er ist bereit für mehr. Verfolge auch, wohin seine Augen blicken. Wenn es nicht nur ein körperliches Interesse ist, sollte er dir ins Gesicht und in deine Augen schauen. Wenn er ständig deinen Körper, vor allem deine Brüste ansieht, kannst du schon raten, was er am liebsten möchte. Schaut er sich ständig um und beobachtet andere Leute, dann hat er kein Interesse an dir.

Mehrfach habe ich ihn nun dabei verwischt wie seine Augen von meinen Augen in meinen Ausschnitt und wieder in meine Augen wandert. Dabei lächelt er immer breit. Beim letzten Mal, wir waren im pausenraum, hat er mich erschreckt, weil er die Türe auf einmal aufgerissen hat und ein „ja hallo“ rausgebracht hat. Dann hat er wieder grinsend in die Augen Ausschnitt Augen geschaut. Diesmal ist mir ein „Ehm ist das jetzt dein Ernst“ rausgerutscht (er war gerade am vorbei gehen) dreht sich leicht um lacht und sagt „ja klar ist es..“

Es scheint manchmal aussichtslos, Frauen verstehen zu wollen. Aber lass Dich von dem Misserfolg Deines Freundes nicht entmutigen. Der erste Teil lief doch schon sehr gut! Er hat seine Schüchternheit überwunden und eine Frau angesprochen. Das bedeutet, die Ratgeber hatten bis dahin Recht. Aber wieso ist die Frau einfach davongelaufen, nachdem sie doch schon so offensichtlich Interesse gezeigt hat? Man könnte ihr Verhalten mit einem Einfachen „Frauen!“ abtun und wieder zu seiner alten Einstellung zurückkehren, dass man das weibliche Geschlecht nie verstehen wird. Aber ganz ehrlich: Dafür hast Du schon zuviel Arbeit investiert. Zudem bist Du des Rätsels Lösung schon ganz nahe.

Nonverbale Kommunikation ist schwieriger, zu unterdrücken und deshalb kann es dir sehr helfen. Freuen sind schöne Geschöpfe und sie machen die Männer gerne darauf aufmerksam und betonen ihre Weiblichkeit und Sinnlichkeit.

Die Körpersprache einer verärgerten Ratte ist nicht zu ignorieren Zum Beispiel kann ein schwänzender Schwanz eine Reihe von Dingen bedeuten. Wenn man kämpft, bedeutet der schwänzende Schwanz Aufregung, aber in einem wirklichen Kampf vertieft dies sich in Wut, Angst und Groll. Wenn Sie bemerken, dass eine Ratte dies tut, während Sie sich Ihrer Katze, Ihrem Hund oder einem anderen Tier nähern, ist es ratsam, diese Begegnung so schnell wie möglich zu unterbrechen!

Zur unterbewussten Gestik zählen beispielsweise das nervöse Herumspielen mit einem Stift oder das Verziehen des Gesichts in Situationen, in denen wir uns nicht wohl fühlen. Fünf Arten der Gestik. Die Gestik ist eine Unterkategorie der sogenannten „Kinesik“ – die Wissenschaft, die den Einfluss unserer Bewegungen auf die Kommunikation untersucht. Die Wissenschaftler Ekman und Friesen unterscheiden fünf Typen von Gestiken: Embleme. Illustratorenaffektive Gesten. Regulatoren. Adaptoren. Kulturelle Unterschiede in der Gestik.

Wenn dir eine Frau eindeutige Flirtsignale gibt, dann zögere nicht lange – sondern sie an. Solltest du dabei noch ein wenig unsicher sein, nutze einfach die 7 erfolgreichsten Ansprechstrategien für schüchterne Männer. Dann weißt du genau, was du der Frau konkret sagen kannst, damit dein Ansprechversuch von Erfolg gekrönt sein wird.

Wie erkennt man(n) ohne Worte, ob eine Frau interessiert ist? Forscher der University of Iowa sind dieser Frage auf den Grund gegangen und haben im Rahmen einer Studie 183 Studenten Fotos von Frauen vorgelegt. Dabei wurden die Studenten gefragt: “Wie sehr ist diese Frau auf einer Skala von -10 bis +10 an Ihnen interessiert?”

Durch den Einsatz moderner Medien ist manch einer geneigt, alte Konventionen zu vergessen. In der geschäftlichen Korrespondenz gelten andere Regeln als im privaten E-Mailverkehr zwischen Freunden. Wer diese nicht kennt, wird womöglich unterschätzt. Im ärgerlichsten Fall wird so jemand als unprofessionell oder sogar inkompetent abgestempelt. Das kann Aufträge kosten. Wer Irritationen auf der anderen Seite …

Ähnlich wie beim Flirten heißt es auch im Job umdenken. Die alte Regel, wonach man Kollegen, die in der Hierarchie weiter unten stehen, mindestens auf Augenhöhe oder von einer leicht erhöhten Position aus Anweisungen gibt, stimmt nur bedingt.

Ein klares Signal von Zuneigung ist auch der Abstand, den er zu dir hält. Je näher er dir kommt desto sympathischer findet er dich. Du kannst auch einen Test machen und versuchen, ihm ein bisschen näher zu kommen. Wenn er dich in seine Intimzone einlässt, zeigt es, dass er sich angenehm in deiner Gesellschaft fühlt. Weicht er zurück, kann es Unsympathie deuten oder du solltest ihm mehr Zeit geben, weil er jetzt nicht für mehr bereit ist.

Im Theater, in Fernsehserien oder Hollywood-Filmen spielt Körpersprache eine große Rolle. Emotionen wirksam und eindeutig auszudrücken, dem Zuschauer das Mitfühlen so einfach wie möglich zu machen, ohne dabei unglaubwürdig zu werden, ist eine Kunst. Das bietet die Gelegenheit zum Lernen: Beobachten Sie beim Betrachten das, was man sonst unbewusst wahrnimmt, einmal wirklich bewusst. Beobachten Sie konzentriert, wie Schauspieler ihr Charisma entfalten und ihre Emotionen zum Zuschauer transportieren. Gerade über Körpersprache kann man viel dabei lernen.