“männliche weibliche Körperspracheunterschiede”

Tom Matteo ist seit 1992 als freier Autor tätig. Er ist spezialisiert auf Hardware- und Software-Reviews für Computer und Spielsysteme und schreibt gelegentlich über Themen wie Tierverhalten und -pflege. Tom wohnt in Bethlehem, PA mit seiner Frau Tina und seinem geliebten Cockapoo, Angel.

In vielen Abbildungen sind Männer mit vor der Brust verschränkten Armen abgebildet. Die werden meist frontal aufgenommen, blicken wütend, verächtlich oder ausdruckslos. Ihre gesamte Körperhaltung wirkt gelassen. Sie stehen fest und breitbeinig auf dem Boden oder stehen lässig angelehnt.

Noch vor ein Dutzend Jahrzehnten galt der Knoblauch als exotisch in der deutschen Küche. Vor allem südländische Einwanderer brachten die Gewürzpflanze mit ihren Speisen zusammen nach Deutschland. Heute ist der Knoblauch mit seinem intensiven Aroma beim Würzen von Speisen für viele unverzichtbar geworden. Allerdings hat der Genuss von Knoblauch nicht nur ein besonderes Geschmackserlebnis zur […]

Der Händedruck ist häufig der erste Körperkontakt zwischen zwei Menschen. Er vermittelt einen “handfesten” Eindruck, verstärkt oder vermindert die Sympathie, die dem Gegenüber entgegen gebracht wird. Ein übertrieben kräftiger Händeschlag ist zwar meist als Zeichen von Dynamik und Entschlossenheit gemeint, vermittelt auch leicht den Eindruck von Rücksichtslosigkeit, Konkurrenz oder Angeberei. Zu lasch oder gar feucht vermittelt er deutliche Unsicherheit oder gar Angst. Ideal ist ein fester, aber nicht übertriebener Händedruck, verbunden mit einem geraden Blick in die Augen.

Vielleicht hält sie mit dir Smalltalk beim Kopierer aus reiner Höflichkeit, da sie in Wirklichkeit verheiratet ist? Oder sie ist auch interessiert, aber sie erwartet den ersten Schritt vom Mann? Einer Zurückweisung von einer Kollegin möchtest du gerne aus dem Weg gehen. Du hast keine Lust, dass sich eine solche Nachricht wie ein Lauffeuer direkt in allen Büros verbreitet. Aber es muss doch irgendwelche Signale geben an denen sich erkennen lässt, ob eine Frau interessiert ist?

bin da etwas in der zwickmühle. Habe bei der arbeit ein mädchen kennengelernt – sie ist wirklich wunderschön. Unser altersunterschied ist leider beträchtlich, dazu kommt, dass ich auch noch in einer festen beziehung bin. Dennoch gefällt sie mir irgendwie sehr. Anfänglich waren wir eine ganze gruppe von leuten die gemeinsam in die pause ging, stets sassen wir zwei nahe beieinander und unterhielten uns immer angeregt schrieben uns ab und zu emails – wir waren uns sofort sympathisch. Im märz habe ich innerhalb der firma die stelle gewechselt. Kurz vor meinem stellenwechsel, bei meiner abschiedsparty hatte sie etwas getrunken und hielt meinen arm ganz fest, so als wollte sie mich nicht verlieren – ich hielt ihre hand. Am gleichen Abend noch schrieb sie mir eine mail, sie sei zu weit gegangen und so weiter. Nach dem stellenwechsel änderten sich auch unsere pausengewohnheiten. Habe sie anfänglich angeschrieben ob sie lust habe auf einen kaffee – seither gehen wir nur noch zu zweit regelmässig in die pause und essen auch gemeinsam zu mittag – die gruppe spielt keine rolle mehr. Wenn wir im pausenraum gemeinsam auf dem sofa sitzen und unseren kaffee trinken, dann sitzen wir sehr nah beieinander – unsere schultern berühren sich und viele der beschriebenen flirtmerkmale treffen auf sie zu, wenn auch nicht alle. Wir schreiben uns auch ausserhalb der geschäftszeit viele emails – es gibt tage an denen wir uns über 20 emails schreiben, auch samstags und sonntags – manchmal belanglose manchmal sehr persönliche. Aufgrund des altersunterschieds, meiner festen Bindung und ihres kulturellen hintergrunds befinde ich mich ziemlich in der zwickmühle – dass ganze lässt mich nicht mehr los. Ist da mehr oder nicht? Soll ich einen Schritt weitergehen oder nicht? Verschrecke ich sie oder nicht?

Hochgezogene Augenbrauen. Das kann in einer Reihe von Situationen angewendet werden, aber meistens ist es ein gutes Zeichen. Wenn es mit einem Lächeln und einem Nicken kombiniert wird, dann bedeutet das, dass sie dem von dir Gesagten zustimmt – auch wenn es nur daran liegt, dass du derjenige bist, der es sagt. Frauen werden auch ihre Augenbrauen hochziehen nachdem sie Blickkontakt zu dir hergestellt haben um dir zu zeigen, dass ihnen gefällt was sie sehen.

Besonders interessant ist die Analyse einzelner Reaktionen und Verhaltensweisen. Beispiel: Eine Frau streicht sich im Gespräch mit einem Mann ihr Haar nach hinten. Das ist sehr oft ein “Pflegeverhalten”, das dem inneren Wunsch entspringt, möglichst attraktiv zu sein. Es signalisiert Interesse.

Klassische Frauenfehler gibt es beim Thema Körpersprache einige, die Politik der kleinen Schritte gehört zu den folgenreichsten.Trippeln mag niedlich wirken, aber eben auch hilflos. Denn kleine Bewegungen signalisieren fast immer Hektik und Unsicherheit.

Ich habe dieses Buch vor vielen Jahren in einer englischen Ausgabe gelesen. Es ist sehr anschaulich und hat mich dauerhaft beeindruckt. Der Titel spricht für sich und gibt eine gute Ergänzung zu Richard Wranghams “Menschenaffen und die Ursprünge menschlicher Gewalt” ab. Unbedingt zu empfehlen.

Sieh dir ihre Lippen, Augenbrauen und Pupillen an. Beachte, wie sie mit den Wimpern klimpert. Hat sie befeuchtete Lippen oder kaut sie daran, da kann sie Interesse haben. Sind ihre Pupillen erweitert und die klimpernden Wimpern kann man nicht übersehen? Sie will dir zeigen dass sie du sie anziehst.

► Arme, Hände und Finger: Wenn sie sich mit gekreuzten Armen im Stuhl zurücklehnt, ist die Frau meist gelangweilt, baut eine intuitive Abwehrhaltung auf. Gleiches gilt für verschränkte Hände. Fährt sie mit den Finger durchs Haar oder verdreht diese gar, ist das ein Zeichen von Zuneigung. Wenn eine Frau häufig über ihre Lippen, ihren Nacken, ihr Schlüsselbein streicht, signalisiert sie dem Mann, dass sie Lust auf ihn hat. Sie lenkt seinen Blick damit auf ihre erogenen Zonen.u

Niemand holt sich gerne einen Korb ab. Dieses Risiko können Sie in Zukunft vermindern, wenn Sie die Frau, die Sie erobern wollen, genau beobachten. Woran Sie ihr Interesse erkennen können, erfahren Sie in der Galerie.  Sie suchen einen neuen Partner? Hier finden Sie Jemanden, der wirklich zu Ihnen passt! Gleich kostenlos anmelden.  

in einem Land, in dem noch die Tedesstrafe praktiziert wird u. Jugendliche als Sexualstraftäter verurteilt werden, nur weil sie mit ihrer Freundin geschlafen haben, so jemand wie Herr Navarro Karriere macht, frage ich mich vor wem man sich hier in Acht nehmen sollte!

Manche Männer spiegeln unbewusst die Gestik der Frau, wenn sie von ihr fasziniert sind. Wundere dich also nicht, dass er sich ebenfalls jedes Mal durchs Haar fährt, wenn du das auch gerade gemacht hast. Er macht sich nicht über dich lustig, sondern achtet stark auf dich und dein Verhalten.

Kommt die Frau beim Move-Test dann mit, dann können Sie sich sicher sein, dass die Frau auch echtes Interesse an Ihnen hat! Kommt sie nicht mit, dann ist sie auch nicht an Ihnen interessiert. Egal ob ihre überschlagenen Beine nun in Ihre Richtung zeigen … oder ob sie sich nun kratzt 😉 Wichtig ist hierbei noch, dass der Move-Test nur bedeutsam ist, wenn Sie eine fremde Frau ansprechen.

Mehrfach habe ich ihn nun dabei verwischt wie seine Augen von meinen Augen in meinen Ausschnitt und wieder in meine Augen wandert. Dabei lächelt er immer breit. Beim letzten Mal, wir waren im pausenraum, hat er mich erschreckt, weil er die Türe auf einmal aufgerissen hat und ein „ja hallo“ rausgebracht hat. Dann hat er wieder grinsend in die Augen Ausschnitt Augen geschaut. Diesmal ist mir ein „Ehm ist das jetzt dein Ernst“ rausgerutscht (er war gerade am vorbei gehen) dreht sich leicht um lacht und sagt „ja klar ist es..“

Ähnlich wie beim Flirten heißt es auch im Job umdenken. Die alte Regel, wonach man Kollegen, die in der Hierarchie weiter unten stehen, mindestens auf Augenhöhe oder von einer leicht erhöhten Position aus Anweisungen gibt, stimmt nur bedingt.

Im Gespräch schaut man automatisch in die Augen seines Gegenübers, denn diese geben Aufschluss darüber, was in ihm vorgeht. Gefühle wie beispielsweise Angst, Wut und Freude spiegeln sich darin wieder. So sehr man auch versucht seine Gefühle vor anderen zu verstecken, die Augen verraten einen immer. Darauf hat der Mensch keinen Einfluss, denn die inneren Augenmuskeln werden vom vegetativen Nervensystem gesteuert, das nicht bewusst kontrolliert werden kann.

“Weibliche” und “männliche” Körpersprache als Folge patriarchalischer Machtverhältnisse (Im 2. Teil des Buches : Der Kampf des Mannes gegen die Frau und seine Auswirkungen auf die Körpersprache in der historischen Entwicklung) Taschenbuch – 1979

Achte auf ihren Blick. Eine Frau, die Interesse hat, wird dich nicht nur ansehen, sie wird sich dabei auch von dir ertappen lassen! Wiederholter direkter Augenkontakt quer durch den Raum ist ein Zeichen, dass sie möchte, dass du rüberkommst und hallo sagst, vor allem dann, wenn ihr Blick von einem Lächeln begleitet wird.

Körperhaltung, Blickkontakt und Lächeln sprechen dafür, dass ihr der Kontakt mit dir gefällt. Lass nicht zuviel Zeit verstreichen, wenn du nicht “nur ein Freund” bleiben willst, mit dem frau sich nett unterhalten kann.

Forscher haben dazu bereits einiges Interessantes festgestellt: Zum Beispiel, dass Menschen in einer Kommunikationssituation nur sieben Prozent der Informationen über die Sprache, dafür 38 Prozent über Stimme und Tonfall und sogar 55 Prozent über die Körpersprache senden. Beim Flirten ist es also relativ egal, was da gesprochen wird. Es kommt hier überwiegend auf das Unausgesprochene an, das der Körper des Gegenübers ausdrückt. Wer also erfolgreich flirten will, sollte ein paar Grundbegriffe der Körpersprache beherrschen.

Sie symbolisieren Zurückhaltung oder sogar Abneigung. Bei Begrüßung und Verabschiedung solltest du darauf achten, keine zu große Nähe zum Gesprächspartner aufzubauen. Angemessen ist hier in etwa der Abstand einer Armlänge. In Fachbüchern findet man für zu wenig Distanz die Bezeichnung „Revierverletzung“, die eine Ausübung von Dominanz bezeichnet und beim Gegenüber Unbehagen auslösen und Abwehrreaktionen hervorrufen kann.

Wichtigster Ansatzpunkt ist dabei das Auftreten widersprüchlicher Körpersignale. Die Körpersprache von Gesicht und Händen oder ein unpassendes Zurückweichen des Körpers sagen vielleicht das glatte Gegenteil von dem, was die gesprochenen Worte verkünden. Gute Menschenkenner wissen meist nicht, woran sie es eigentlich erkennen, aber sie durchschauen einen Lügner genau an den Signalen, die wir heute “wissenschaftlich abgesegnet” als Hinweise auf Lügen akzeptieren.

Kontrolliere ihren Herzschlag. Wenn ihr euch schon wohl genug zusammen fühlt um zu knuddeln, dann leg deine Hand auf ihre Brust. Wenn ihr Herz rast, ist sie wirklich interessiert. Wenn du dich nicht wohl dabei fühlst, ihrem Herzen so nahezukommen, dann kontrolliere ihren Puls an ihrem Handgelenk. Das ist schwierig zu bewerkstelligen, aber wenn du ein rasendes Herz ausmachen kannst, dann ist das ein sehr gutes Zeichen dafür, dass sie auf dich steht.

Beim ersten Eindruck vertrauen wir sogar ausschließlich auf nonverbale Signale, so das Ergebnis einer Studie des US-amerikanischen Wissenschaftlers Albert Mehrabian. Ohne Körpersprache geht es also nicht.

Habe dieses Buch für einen Bekannten gekauft. Als es ankam war ich doch etwas überrascht und habe es schnell auch Mal gelesen. Es liest sich sehr plump. Die Aussagen wiederholen sich, der Inhalt ist wirklich kein Geheimnis und nach einer Aussage werden einfach Sätze eingefädelt um die Texte zu verlängern. Dazu kommt noch das nirgendwo erwähnt wird das dieses Buch für Frauen geschrieben wurde. Aber das ist auch egal da die Inhalte …

Du hast trotz unsere Liste Probleme im Umgang mit Frauen und weißt einfach nicht, wie du besser bei ihnen ankommst? In einem Flirtcoaching für Männer widmen sich unsere Flirttrainer deinem Problem. Wir arbeiten mit dir ganz individuell an deinen Schwächen und du lernst, wie du leicht in deinem Alltag Frauen ansprechen und kennenlernen kannst. Denn jeder kann erfolgreich flirten!

Im Gegensatz zu gängigen experimentellen Situationen untersuchte Christiane Tramitz also wirkliche Sequenzen nonverbaler Signale und deren Wirkung auf Männer; und zwar konzentrierte sie sich darauf, wann und in welchem Maße die Männer das Gefühl hatten, daß die ihnen vermeintlich zufällig begegnende Frau an ihnen interessiert sei oder aber sie zurückweise. Außer mit einem der üblichen Fragebögen sollten die Probanden beim anschließenden Betrachten der aufgenommenen Situation ihre Einschätzung über das von der Komplizin gezeigte Interesse mit einer Art Joystick zum Ausdruck bringen; so sollten die Wirkung weiblicher Signale und die männlichen Reaktionen darauf auch nonverbal erfaßt werden. Christiane Tramitz ließ ihre Versuchspersonen zudem einen Film betrachten und mit diesem Hebel eine Reihe von Flirtsignalen einschätzen, die – ebenfalls nach Drehbuch – eine unbekannte Schöne in einer Bar zeigt.