“wie man weibliche Körpersprache interessiert”

Oft machen es die Frauen den Männern ganz schön schwer, an das weibliche Geschlecht heranzukommen! Da geht man(n) regelmäßig ins Sportstudio, kauft sich angesagte Klamotten und liest sogar, mag es kaum laut sagen, Frauenzeitschriften, um endlich seine Traumfrau zu finden und sie erobern zu können!

Ihr habt euch schon öfters im Gang auf der Arbeit oder beim Kopierer gesehen. Sie grüßt dich bei euren Treffen höflich und lächelt kurz, zu einem Gespräch ist es allerdings erst in der Mittagspause gekommen. Dort hat sie dir ein paar private Fragen gestellt. Danach seid ihr wieder getrennte Wege gegangen. Du würdest sie gerne ansprechen um sie besser kennenzulernen, aber du bist dir absolut unsicher, ob sie überhaupt Interesse hat.

Die positive Nachricht dabei: Die Forscher stellten fest, dass die Männer die Körpersprache von Frauen tatsächlich besser deuten konnten, nachdem diese ihnen erklärt wurde. Deshalb hoffen die Forscher, dass durch Aufklärung in Zukunft sexuelle Gewalt verringert werden kann.

Ein übertriebenes Lächeln, das alle Zähne zeigt, das so genannte “Piranha-Lächeln”, kann sowohl als Zeichen mühsamer Selbstbeherrschung gewertet werden als auch den Eindruck von Beliebigkeit und Oberflächlichkeit vermitteln. Begleitet wird es dann zumeist mit einem ebenso aufgesetzten Wortschwall: “Ach, meine Liebe, schön, dass Sie auch da sind! Aaach, da ist ja auch…”

Die Theorie zu beherrschen, ist auch in Sachen Körpersprache nur die halbe Miete. Es gilt, in der Praxis viel zu lesen! Ob im Supermarkt, in der Schule oder im Club – es ist auch ohne dem Ziel vor Augen, die Auserwählte für sich zu erobern, wirklich lustig, die Körpersprache andere Menschen zu beobachten. Zusehen – analysieren – Spaß haben! Ein weiterer Punkt, den es zu beachten gibt, ist natürlich die eigene Körpersprache. Wer weiß, diese bewusst einzusetzen, hat mindestens einen Trumpf mehr in der Hand. Um zu Beginn des Körpersprachen-Projekts aber auch ganz gewiss sein zu können, dass die Flirt- und Lesebemühungen auf fruchtbaren Boden fallen, ist ein Date mit einem 5* Escort eine gute Wahl. Die bildhübschen Damen renommierter Escort Agenturen in Frankfurt am Main oder anderen Städten sind wahre Flirtexpertinnen, die zusätzlich zum ohnehin schon erfüllenden Escortservice bestimmt auch noch den einen oder anderen Flirttipp auf Lager haben. Schließlich sind diese Damen vom Fach und wissen ganz genau, wie sie allein mit ihren Traumkörpern ganze Romane erzählen können …

Hochgezogene Augenbrauen. Das kann in einer Reihe von Situationen angewendet werden, aber meistens ist es ein gutes Zeichen. Wenn es mit einem Lächeln und einem Nicken kombiniert wird, dann bedeutet das, dass sie dem von dir Gesagten zustimmt – auch wenn es nur daran liegt, dass du derjenige bist, der es sagt. Frauen werden auch ihre Augenbrauen hochziehen nachdem sie Blickkontakt zu dir hergestellt haben um dir zu zeigen, dass ihnen gefällt was sie sehen.

Er dreht dir die Hüften zu, spricht aber ansonsten kein Wort mir dir? Er blickt dich zwischendurch kurz an, wenn du ein Thema beginnst, wendet sich aber ansonsten lieber Anderen zu? Sei bitte nicht zu verbissen seine Körpersprache zu deuten! Verlass‘ dich auf dein Gefühl. Aber: Wenn er dich nur zwischendurch mal ansieht und auch sonst lieber mit anderen Leuten redet, solltest du davon ausgehen, dass er nicht sonderlich an dir interessiert ist.

Sie gestikuliert beim Gespräch stark mit den Händen und verstärkt ihre Gesichtsmimik. Damit will sie sich noch interessanter machen, die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dieses Verhalten lässt sich gut erkennen, wenn man im Verlaufe des Flirts immer weniger auf sie reagiert.

Studium – Du fragst Dich, was Du studieren sollst? ✔ Jetzt Tipps für Deine Studienwahl mitnehmen ✔ Guter Rat zum MBA, Fernstudium und dualen Studiengängen ✔ Hier gratis testen! Die eine Seite der Medaille ist: Immer mehr junge Menschen in Deutschland studieren – an einer Universität oder Fachhochschule. Denn der Bachelor-, mehr aber noch der Master-Abschluss verheißen beste Einstiegschancen in aktuelle Traumberufe. Die Kehrseite sieht aber auch so aus: 20 Prozent der Bachelor-Studenten brechen ihr Studium aufgrund der zu hohen Studienanforderungen, dem großen Leistungsdruck und der für sie nicht zu bewältigenden Stoffmenge ab. Viele der Exmatrikulierten haben nicht einmal den Einstieg in ihr Studium richtig geschafft. Das ist unter anderem das Ergebnis einer Studie des Hochschul-Informationssystems (HIS). Doch soweit muss es nicht kommen. Oft lassen sich Frust und Studienabbruch schon durch mehr Selbstorganisation verhindern. In dieser Rubrik erfahren Sie alles rund um die Themen Studium und MBA: Wir geben Ihnen Tipps rund ums Studentenleben, zur Studienfinanzierung, zu Studentenjobs und zur Orientierung an der Uni. Natürlich erfahren Sie auch, wie Sie besser lernen oder Ihre Prüfungsangst und Blackouts überwinden können. Aber auch wie der Wechsel vom Hörsaal ins Berufsleben gelingt, erfahren Sie hier. Darüber hinaus weisen wir immer wieder auf Unirankings hin, listen…

Ganz einfach: an einer Ausstrahlung, die signalisiert „Ich bin klasse, du kannst mir vertrauen“. Verantwortlich sind Haltung und Gestik, eine besonders positive Körpersprache, die sie gewinnend wirken lässt.

Navarro: Eine Frau hat mir erzählt, dass sie und ihre Kinder auf Knien vor ihrem Mann sitzen mussten, während er mit großen Gesten erklärte, was sie alles falsch gemacht hatten. Sie hat sich so geschämt und nie jemandem davon erzählt. So etwas kommt häufig vor. Die Betroffenen glauben immer, dass die Situation schon irgendwann besser wird. Das ist ein ganz häufiger Fehler. Uns wird beigebracht, dass man miteinander reden soll, um den Konflikt zu lösen. Aber bei wirklich gefährlichen Persönlichkeiten macht das alles nur schlimmer. Die Leute sollen das wissen.

Schon bevor die Verhandlung beginnt, können Sie Ihrem Gesprächspartner durch körperliche Signale Sympathie und Übereinstimmung suggerieren – auch, wenn Sie sich über inhaltliche Differenzen im Klaren sind. Nehmen Sie dazu beispielsweise eine gleiche oder ähnliche Körperhaltung wie Ihr Gegenüber ein. Die sogenannte Spiegeltechnik sendet unterbewusst die Nachricht: “Wir haben viele Gemeinsamkeiten, du kannst mir vertrauen: Wir haben grundsätzlich das gleiche Ziel.”